sonst23
sonst24

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken

Pumpengehäuse

Ziel:

Eine Vielzahl von potentiellen FV-Bauteilen besitzen Geometrien, die durch ebene textile Halbzeuge nur begrenzt herstellbar sind. Ein typisches Beispiel dafür ist der Spalttopf. Dieses Bauteil wird durch einen hohen Innendruck belastet, so dass die Kesselformel zur Auslegung verwendet werden kann.

Lösung:

Nach der Kesselformel ist die Wand mit einer 0°/90° Struktur in einem Verhältnis von 1 : 2 zu verstärken. Gefertigt wird diese Struktur durch die Kombination der Wickeltechnologie und dem TFP-Verfahren. Mittels TFP werden der quasi-isotrope Boden, die 0°-Verstärkung der Wand und die radiale / tangentiale Verstärkung als Faserstruktur hergestellt, wobei die 0°-Verstärkung der Wand über einen Tiefzug realisiert wird. Damit ergibt sich der dargestellte durchgehende Faserverlauf. Komplettiert wird die TFP-Struktur duch die 90°-Wicklung im Bereich der Wandung.

<< zurück zur Übersicht