lf11
lf12

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken

Roboterarm für Leichtbauroboter LBR III

Ziel:

Die Roboterarme sollen ein minimales Eigengewicht haben und gleichzeitig hohe Steifigkeitsanforderungen erfüllen.

Lösung:

Die Verstärkungsstruktur wurde mit der Finite Elemente Methode ausgelegt. Die mit TFP gefertigten Preformteile werden um einen Silikonkern gewickelt. Die Arm-Preform wird im RTM-Verfahren mit Epoxidharz getränkt. Der Silikonkern wird nach dem Aushärten entfernt. Das Gewicht der CFK-Struktur eines Roboterarms für den LBR III beträgt 320 g.

<< zurück zur Übersicht